Grafschafter Schulgeschichte

Zurück zur Startseite    l    Zur Übersicht "Schulwesen in Nordhorn"

Musikschule Nordhorn

Aus der Homepage der Musikschule
"Die Musikschule der Stadt Nordhorn existiert seit 1971.
Im jetzigen Musikschulgebäude, dem alten Nordhorner Rathaus, unterrichten heute 45 Lehrkräfte. Es sind ausgewählte, internationale Künstler und diplomierte Pädagogen. Die Musikschule hat zur Zeit ca. 1500 Schülerinnen und Schüler. Der Jüngste ist 2 Jahre und der Älteste ist über 70 Jahre alt. Für diese hält die Musikschule ein breit gefächertes Unterrichtsangebot bereit, das in Vielfalt und Qualität seinesgleichen sucht. Ob Klassik oder Pop, Jung oder Alt, Einzel- oder - Gruppenunterricht, die Schule bietet sämtliche Paletten eines modernen Musikinstitutes und Unterricht auf fast allen Musikinstrumenten.

Hinzu kommen Musikfreizeiten, Konzertreisen und Teilnahme an Wettbewerben, die bis ins Ausland führen.

Die modern organisierte Musikschule legt hohen Wert auf Aktualität. So fließen auch neue Forschungsergebnisse und Erkenntnisse zum Thema Musikerziehung, Kreativitäts- und Persönlichkeitsentwicklung in das pädagogische Konzept mit ein. Und selbstverständlich fließen außer klassischen Musik auch aktuelle Musikrichtungen in den Unterricht mit ein.
Die Musikschule kooperiert eng mit den Bereichen Kultur, Jugend u. Bildung, sowie den Nordhorner Schulen. Besondere Erwähnung verdient die 1999 begründete grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der niederländischen "Muziekschool Dinkelland" und der "Music Academy Zanzibar" in Afrika. Hieraus erwachsen zahlreiche gemeinsame Veranstaltungen und Projekte, sowie ein reger Austausch von Schülern und Dozenten.

Es existieren mehr als 40 Spielkreise, Kammermusikgruppen, Orchester, Chöre und Bands. Darüber hinaus singen - in Zusammenarbeit mit den Grundschulen ca. 400 Kinder in Chorgruppen. Der Jugendchor rundet das Singangebot ab. Die Ensembles sind mit Auftritten im gesamten Stadtgebiet vertreten und sorgen dafür, dass die Musikschule nicht nur im Stadtbild, sondern auch im musikalischen Kulturleben der Stadt einen hohen Stellenwert hat. Jährlich werden zwei Musicalproduktionen auf die Bühne gebracht. Eine im Sommer und eine in der Weihnachtszeit. Im Herbst findet jedes Jahr die "Sinfonic Rock Night" statt: Hier gestalten über 100 Musikern, ein großer Chor, eine Band und geladene Gaststars, gemeinsam und verteilt auf vier Bühnen eine spektakuläre Show. Pro Jahr suchen 15000 Besucher den Weg in die über 100 Veranstaltungen der Musikschule.Die Musikschule hat auch einen Kursbereich: Dieser bietet den Musikfreunden umfangreiche Schnuppermöglichkeiten oder ausgefallene Angebote in Form von Workshops. Hier kann besonders flexibel und kurzfristig auf Trends und aktuelle oder ausgefallene Nachfragen reagiert werden.

Die Musikschule wird von einem aktiven Elternrat und dem Förderverein "pro nota" unterstützt. Letzterer betreibt seit 1991 eine eigene Konzertreihe (Benefiz) im Kloster Frenswegen, die wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Nordhorn ist.
Quelle: Homepage der Musikschule (Stand: Juli 2011)

Musikschule wird 40 Jahre alt
Ein großes Konzert im KTS (Quelle: GN, 30.3.2011)
Ihr 40-jähriges Bestehen feierte die Nordhorner Musikschule mit einem Konzert. Der stellvertretende Musikschulleiter Ivo Weijmans hatte dazu verschiedene Ensembles und weitere Gäste eingeladen, um zusammen mit seinen Blasorchestern im Konzert „Blasmusik Betont“ am 3. April im Konzert- und Theatersaal einen breiten Querschnitt anzubieten.

Eine Besonderheit war der Auftritt einer Gruppe aus der „Musikalischen Früherziehung“. Neben den Blasorchestern waren unter der Leitung von Weijmans weitere Musikschulensembles beteiligt: der Jugendchor, das Bläserensemble Wietmarschen/Nordhorn, das Perkussionsensemble, das Akkordeonorchester und das Sinfonieorchester. Gespannt war man besonders auf die Sängerin Linda Kinsbergen.

Das Konzertprogramm beinhaltete so bekannte Stücke wie „Happy Birthday“ von Stevie Wonder, den „Abba“-Titel „Thank you for the Music“ und „de Zee“ von Trijntje Oosterhuis. Dazu erklang Musik aus dem Film „Avatar“, aus „Lord of the Dance“, von Robbie Williams und der Rockgruppe „Queen”, die ebenso wie die Musikschule vor 40 Jahren gegründet wurde."

Musikschule traf auf Tierpark
Rund 600 Kinder aus Grafschafter Grund- und Förderschulen nahmen an den drei Aufführungen des musikalischen Märchens "Jonas und das Wunderhorn" im Tierpark teil. Außerdem präsentierte die Musikschule verschiedene Ensembles und Orchester in dem großen Festzelt, das für den Vechtehof-Tag genutzt wird (GN, 8.10.2011).

Kinderchöre der Musikschule singen in der "Alten Weberei"
Die "Singuine von Nordhorn" gaben ihr jährliches Weihnachtskonzert. Die mit etwa 200 Kindern und Jugendlichen besetzten Chöre der Musikschule traten auf der weihnachtlich dekorierten Bühne in der "Alten Weberei" auf. Die "Singuine", zusammengestellt aus den Kinderchören der Musikschule an den verschiedenen Nordhorner Grundschulen, sangen unter der Leitung von Rob Zieverink ein buntgemischtes weihnachtliches Programm. Für die instrumentale Begleitung sorgten Olga Stikel am Klavier und eine kleine Band. Außerdem traten unter der Leitung von Olga Stikel der Jugendchor und erstmals auch der Knabenchor auf. (GN., 1.12.2011)

2012 - Spielerisch musizieren
Nach den Weihnachtsferien begannen die neuen Kurse der Musikalischen Grundausbildung. Das einjährige Programm der "Musikalischen Grundausbildung" vermittelt auf spielerische Weise einen Einstieg in die Musik. (GN, 2.12.2011)

Bundespreisträger bei "Jugend musiziert"
Mit hervorragenden Platzierungen kehrten die Nordhorner Musikschüler Viola Focke und Tom Straukamp vom Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Stuttgart zurück: Viola Focke errang in der Wertung "Fagott-Solo" in der Altersgruppe V (Jahrgangsstufe 1994/95) einen "Dritten Preis". Tom Straukamp trat in der Wertung "Saxophon-Solo" der Altersgruppe IV (1996/97) an und wurde mit einem "Zweiten Preis" ausgezeichnet. Beide zählten mit diesen Ergebnissen zu den Bundespreisträgern der diesjährigen Auflage des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert". (GN, 31.5,2012)

Grundschulchöre mit 150 kleinen Vampiren
Einen großen Erfolg feierten die rund 150 kleinen Sänger und Darsteller der Grundschulchöre der Musikschule Nordhorn in der "Alten Weberei". Vor ausverkauftem Haus brachten sie das fröhliche, lustige, aber auch hin und wieder nachdenklich stimmende Kinder-Musical "Vampiere auf Burg Schauderberg" auf die Bühne und ernteten tosenden Beifall. (GN,3.7.2012)