Grafschafter Schulgeschichte

Zurück zur Startseite   l   Zur Übersicht "Schulwesen in Nordhorn"

10 Millionen für Schulprojekte

Gesamtinvestitionen von rund zehn Millionen Euro flossen in den Haushaltsjahren 2009 und 2010 in die Sanierung der Nordhorner Schulen. Diese Investitionen, die vor allem der Energieeinsparung dienten, waren nur möglich dank der Fördermittel aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung.

Das weitaus größte Maßnahmenpaket war die energetische Sanierung des Schulzentrums Deegfeld, in die in vier Jahren allein mehr als fünf Millionen Euro flossen. Darüber hinaus wurden für Grundschulen mehr als zwei und für Realschulen gut eine halbe Million Euro ausgegeben. Dazu kamen diverse kleinere Projekte, insbesondere an Schulen und Kindergärten.

Deutlich sichtbar wurde vor allem an den Sporthallenprojekten, dass es nicht nur um energetische Sanierungen ging. Im Rahmen der Energiemaßnahmen erhielten die Hallen vielmehr mit vergleichsweise geringem Aufwand eine „Frischzellenkur“, die sich für die dort trainierenden Schulen und Vereine in einer deutlich verbesserten Aufenthaltsqualität niederschlug.

Quelle: Grafschafter Nachrichten, 23.3.2010